Walter Knoll

  • Indoor
  • Armchairs
  • Carpets
  • Chairs
  • Coffee-Tables
  • Sideboards
  • Sidetables
  • Sofas
  • Tables

Der italienische unter den deutschen HighEnd Designherstellern - aber mit mehr Feeling für innere Werte!

  • Wenn man den Namen Walter Knoll hört, denkt man sicher an Luxus und Design. Aber wofür steht diese Marke eigentlich  und wer steckt dahinter

    Wilhelm Knoll, der Urvater der Knoll-Dynastie, gründete 1865 sein „Leder Geschäft“ in Stuttgart, Der weitgereister Lederfachmann hat unter anderem ein Jahr in Paris gelernt – damals Weltzentrum für Leder, Mode und Luxuswaren. „Knoll Leder“ wird zum Markenzeichen, das Württembergische Herrscherhaus ehrt Wilhelm Knoll zum „Königlichen Hoflieferanten“.

    1907 übernehmen Wilhelms Söhne Willy und Walter Knoll das väterliche Unternehmen und nehmen die Sitzmöbelproduktion auf. Das Unternehmen führt den ersten Clubsessel in Deutschland ein.

    1925 Mit Mut zur Moderne: Im Alter von 50 Jahren gründet der weltgewandte Walter Knoll seine eigene Firma, die Walter Knoll & Co. GmbH. Die von Walter Knoll entwickelten „Prodomo“ Modelle gelten als die ersten modernen Polstermöbel der Geschichte – schon 1937 zog man in ein neues grösseres Gebäude nach Herrenberg um, wo noch heute der Firmensitz ist.

    Ausgestattet mit dem Wissen um das Bauhaus und den Fähigkeiten der Familie, geht Walter Knolls ältester Sohn Hans 1938 in die USA – zunächst um die Produkte seines Vaters zu verkaufen. In Amerika wird er aber den modernen Stil mit den Architekten im Bauhausstil weiter ausbauen. Er legt den Grundstein für Knoll International, die noch heute eine gewisse Verwandtschaft mit Walter Knoll hat.

    Nach dem Krieg propagiert Walter Knoll weiter mit seinen Produkten die moderne Lebensweise. Nachdem er aus dem Unternehmen ausgeschieden ist, führen andere Mitglieder der Knoll Familie in Teilhaberschaft das Unternehmen weiter.

    In 1993 kauft schließlich die renommierte Möbelfamilie Benz das Unternehmen Walter Knoll. Markus Benz, der älteste Sohn, führt seither die Geschäfte mit den Erfahrungen exzellenten Polsterhandwerks und moderner Unternehmenskultur.

    Mit der umfassenden Möbelkollektion von Walter Knoll lassen sich ganz besondere Räume gestalten. Aber wie könnte man der Stil von Walter Knoll heute beschreiben?

    Hier war uns die Erklärung des Verkaufsleiters auf der Mailänder Messe in sehr guter Erinnerung geblieben: er meinte, Walter Knoll sei im Moment der italienischste unter den deutschen Herstellern, was den Ausdruck und die Stärke des Designs betreffen. Im Gegensatz zu den großen Italienern konzipiert und vermarktet Walter Knoll aber leiser und von innen heraus. Es kommt nicht nur auf den Look an, sondern auch auf den durchdachten Kern des Möbels und wie sich das Möbel besonders gut in unseren aktuellen Lebensstil einfügt.

    Wir waren rundherum beeindruckt von der Werksbesichtigung in Herrenberg, wo noch heute alle Polstermobel von Walter Knoll hergestellt werden. Ein Walter Knoll Möbel ist effektiv weit mehr als ein Sofa, es ist für uns Ausdruck einer Lebenseinstellung, die Aufgeschlossenheit, Modernität, Liebe zu Qualität und Perfektion sowie einen großen Willen zur Nachhaltigkeit ausdrückt. Sicher, nicht jeder leistet sich ein Walter Knoll Sofa, aber wer es tut, der weiss, was er davon hat.

    Anfang 2020 sind unsere ersten Walter Knoll Möbel in Eupen angekommen, und wir freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit. Vielleicht reizt Sie der Anspruch der Marke und Sie wollen einmal live bei uns die Lederspezialisten aus Herrenberg erleben?