Timothy Oulton

  • Indoor
  • Outdoor
  • Accessories
  • Armchairs
  • Bookcases
  • Chairs
  • Chests
  • Coffee-Tables
  • Consoles
  • Footstools
  • Lighting
  • Sideboards
  • Sidetables
  • Sofas
  • Stools
  • Tables

The most british handcrafted leather furniture in the world!

  • TIMOTHY OULTON ist eigentlich keine Möbelmarke – TIMOTHY OULTON ist eine Lebenseinstellung.

    Wer eine Timothy Oulton Gallery betritt, wird zu 100% von der Stimmung eingefangen: Britisch, edel, außergewöhnlich, urgemütlich, exzentrisch, faszinierend…

    Leder, Holz, Fell, poliertes Metall, glitzernde Kristalle und jede Menge echte Vintage Accessoires. Aber selbst auf einem Foto kann man diese Stimmung nicht wiedergeben, denn das Anfassen der Stücke und der Geruch in einer Oulton Gallery sind unvergesslich.

    Hier berührt einen neben dem Hauch von Holz und Leder, der traditionelle Duft des alten spanischen Apotheken-Klosters Santa Maria Novella.

    Die Geschichte von Timothy Oulton ist aber eigentlich die von HALO:

    HALO Antiques wurde bereits 1976 von Major Philip Oulton gegründet und begann als Antiquitätengeschäft im Dorf Hale in der Nähe von Manchester, England.

    Nach Schulabschluss arbeiteten die beiden Söhne des Majors im Familienunternehmen und bald entwickelte sich HALO vom Antiquitätenhandel, zu einem Möbelgeschäft. Ab 1990 übernahm Tim Oulton dann das Ruder, doch nach 10 Jahren hatte er den Eindruck, dass ihn das klassische Antiquitätengeschäft nicht wirklich weiterbringen würde.

    Timothy Oulton interessierte sich sehr für Übersee und entschloss sich 2004, mit seiner Kreativität, seinem Know-How und seinem guten Geschmack für die von ihm gesammelten Vintage-Stücke in Asien neu anzufangen. Er fertigte neue Möbel aus Altholz und unvollkommenem Leder. Leder-, Polster- und Möbelkollektionen –  handgefertigt und am Vintage-Stil inspiriert.

    Der weltweite Vertrieb speziell an den Großhandel wuchs schnell.

    Die Stärke von Tim Oulton mit HALO sind unverwechselbare Kollektionen. Er selbst spricht von „bescheidenem Luxus„, wenn er seine Möbel beschreibt. Wenn er etwas für jeden Geschmack machen würde, könnte er nicht so authentisch und gewagt produzieren. So macht HALO die Dinge eben anders als die anderen – und hat damit Erfolg!

    Tim lebt für seine Vision – und das wörtlich, nämlich mit seinem Team direkt neben seinen Ateliers in Gaoming, China in seinem ökologischen Halo Dome, eine Altholzkonstruktion – nach seinem Entwurf sogar in Passivhausstandard. Eine kleine Ansammlung von runden Häusern schmiegen sich hier direkt neben Showroom und Ateliers.

    In Gaoming hat alles mit einer alten Turnschuhfabrik angefangen, in der Oulton angetreten ist, um Möbel in Weltklasse für die schönsten Läden rund um den Globus zu bauen. Inzwischen hat er dort einen unglaublich einladenden Showroom über circa 4000m2 Fläche über mehrere Ebenen  gebaut, zu dem die Möbelkunden der Galerien auf mehrtägige Schulungen kommen können, um das Unternehmen von innen und außen und seine ganze Philosophie kennenzulernen – die Boarding School von Oulton.

    Ein erstaunlicher kultureller und qualitativer Ansatz, wenn man die althergebrachten Argumente gegen“ Made in China“ betrachtet, aber auch bei Villa Romana gehören die Möbel aus Gaoming zu denen, wo es so gut wie nie eine Beanstandung gibt.

    Im Jahr 2008 wurde die Timothy Oulton-Kollektion eingeführt, die den Geschmack für englische Möbel, ausgefallene Settings und etwas britischer Exzentrik in Reinkultur anspricht.

    Fast seit Bestehen von Villa Romana verkaufen wir die HALO-Möbel, an denen Lederliebhaber einfach nicht vorbeikommen. Seit 2020 hat Villa Romana nun auch, die in Benelux und Nordrheinwestfalen einzige Timothy Oulton Gallery, eröffnet.

    „Come in“ und machen sie eine kleine Reise in die englische Kultur und Gastfreundschaft. Sie werden staunen und sich wie in einer anderen Welt fühlen.