Atelier Vierkant

  • Indoor
  • Outdoor
  • Pottery
  • Sidetables

Handwerkskunst aus Belgien - Tongefäße von ATELIER VIERKANT erobern die Welt!

  • Wer Ton mag, wird Atelier Vierkant lieben!

    Die Geschichte begann vor mehr als 20 Jahren, als der west-flämische Pflanzenzüchter Willy Janssens nach einem quadratischen geradlinigen Pflanzgefäß suchte ( „Atelier Vierkant“ bedeutet nämlich auf Deutsch „Atelier Viereck“ ). Zu dieser Zeit kamen nämlich die meisten Tonpflanzgefäße aus Italien und hatten eher klassisch bis barocke Verzierungen. So gab sich denn Willy selbst an die Produktion solcher neuartigen Gefäße.

    Zusammen mit seiner Frau Annette, die Künstlerin ist und auch heute für das Design der meisten Schalen und Töpfe verantwortlich ist, hat er eine ganz neue Ära bei den Formen und Größen von Tongefäßen eingeleitet. In ihrer Werkstatt wird jedes Tongefäß von Hand gefertigt, was mehrere Wochen dauern kann. Hier wird mit Bedacht und Nachhaltigkeit an Töpfen gearbeitet, die ein Leben lang halten sollen

    Der in Belgien verarbeitete Ton kommt hauptsächlich aus Deutschland. Seine besondere Beschaffenheit ist von entscheidender Bedeutung für die spätere Frosthärte der Gefäße genau wie die besonders hohe Brenntemperatur. Fast alle Tongefäße können daher ganzjährig draußen eingesetzt werden. Die Farben der Schalen und Gefäße entstehen alle durch Erdfarben, was den Objekten ihren wunderbar natürlichen Look verleiht.

    In der Ton-Manufaktur ATELIER VIERKANT werden wöchentlich inzwischen ca. 70 Tonnen Ton zu Pflanzgefäßen, Töpfen und dekorativen Schalen verarbeitet. Das Atelier ist in voller Expansion und wird inzwischen von Willys 3 Söhnen geleitet. Heute gehen viele Tongefässe an VIP’s und besondere Adressen in alle Welt. Bei unserem letzten Besuch im Atelier wurden gerade Kunden aus London eingeflogen.

    Einzigartige Objekte, die Sie selbst entdecken müssen und dabei ein wirklich liebenswerter Familienbetrieb!